Schlagwort-Archiv: Antrag

BI fordert Stadtteilverkehrskonzepte

35 % des Wasserstadtverkehrs über die Wunstorfer Straße zum Schnellweg  zu schicken, sie im Bereich der Wasserstadt-Zufahrten zur Tempo 30 Zone zu machen, greift zu kurz. Wir fordern Verkehrskonzepte für den gesamten Stadtteil, unter Beteiligung der BürgerInnen, in verschiedenen Varianten und unter Einbeziehung aller Fortbewegungsmöglichkeiten. Und natürlich an die Geschäfte denken…

Wir fordern eine Beteiligung ähnlich dem Wasserstadt Dialog. Der Antrag wird am Dienstag, 29.09.2015 ab 19 Uhr in der Sanierungskommission behandelt. Gemeindehaus St. Nikolai Limmer, Sackmannstr. 29.

Antrag für Stadtteilverkehrskonzepte

Ratsantrag zur Wasserstadt heute öffentlich

Die heutige Sitzung der Sanierungskommission Limmer ist der erste offizielle Termin zu ‚Verkündigung‘ des rot-grünen Ratsantrags zur Wasserstadt (Mo 30.06.2014 , 19:00 Uhr im Freizeitheim Linden). Der Antrag ist nahezu der einzige TOP,  Fußball wird erreicht 😉 .

Mit eurer Anwesenheit könnt ihr das BI-Anliegen unterstützen.
Die Sitzung ist öffentlich, das Publikum hat grundsätzlich Rederecht und die HAZ wird mit der Hannover Redaktion vertreten sein.

Einladung zur BI – Di 10.06.2014, 19:30 Uhr

Während man in der Stadtverwaltung im Februar noch davon ausging, auf der Grundlage des halbgaren Hamburger Entwurfes nach der Sommerpause Baurecht für eine Trabantenwasserstadt zu schaffen, zeichnet sich jetzt ab, dass es vor der formalen Planung zumindest einen offeneren inhaltlichen Dialog über die zukünftige Wasserstadt geben wird. So hat es auch der Bezirksrat Linden/Limmer mit den Stimmen aller Fraktionen am 21.5.14 beschlossen. Das ist ein erster Erfolg. Und eine Einladung zum Dranbleiben.
Dienstag 10.6. 14,  19:30, Gemeindehaus Sackmannstr.  27
BI-Sitzung u.a. mit folgenden Themen:
1.) SPD und Grüne werden demnächst im Stadtrat einen Antrag zur Wasserstadt einbringen. Das ist die höchste Entscheidungsebene. Je ein Vertreter von SPD (Jürgen Mineur) und Grünen (Michael Dette) werden zur BI-Sitzung kommen, uns ihren Antrag vorstellen und mit uns diskutieren. Es lohnt sich also zu kommen.
2.) Bebauungsdichte: Mitgliedern der AG Inhalte ist es gelungen, belastbare Zahlen zur geplanten Bebauungsdichte zu recherchieren. Nach erster Übersicht verstößt die geplante Bebauung sogar gegen die Höchstwerte der niedersächsischen Bauordnung. Dazu gibt es eine kurze Präsentation.
3.) Die BI fordert eine Mitentscheidung über die Besetzung der/des Anwaltsplaners/in. Auch hier scheint Einflußnahme möglich. Wir wollen uns an diesem Abend über Vorschläge für dieses wichtige Amt austauschen.